Nashornpark

Der Tiergarten Schönbrunn verfolgt seit Jahren das Konzept, gemeinsame Lebensräume für Arten zu schaffen, die auch im Freiland zusammen anzutreffen sind. Damit schafft man nicht nur Synergien in der Gestaltung tiergerechter und möglichst naturnaher Gehege, sondern bietet den Besuchern eine Erlebniswelt, die Aufmerksamkeit erregt. Das wiederum trägt zum besseren Verständnis für den Natur- und Artenschutz bei. Ein eindrucksvolles Beispiel dafür ist der etwa 6.000 Quadratmeter große Nashornpark, in dem neben zwei Panzernashörnern auch andere asiatische Tierarten leben (Nilgauantilopen und Hirschziegenantilopen).