Richtlinien für kommerzielle Film- und Fotoproduktionen

Es freut uns, dass Sie im Zuge Ihrer Recherchen für Ihre Film- oder Fotoproduktion auf den Tiergarten Schönbrunn gestoßen sind. Das Team des Tiergartens steht bei Fragen gerne zur Verfügung und unterstützt Sie bei Ihrer Planung. Foto- und Filmproduktionen im Tiergarten Schönbrunn sind kostenpflichtig. Die Kosten richten sich nach Aufwand und Umfang des Projekts und definieren sich endgültig nach einer Begehung.

Kurzbeschreibung des Tiergartens

Der Wiener Tiergarten Schönbrunn wurde 1752 gegründet und ist somit der älteste Zoo der Welt. Sein historisches Herzstück - das Ensemble rund um den Pavillon des Kaisers - blieb nahezu unverändert erhalten. In den vergangenen Jahren ist es gelungen, den Tiergarten Schönbrunn an die Spitze der modernsten Zoos der Welt zu führen, ohne dabei die wertvolle architektonische Bausubstanz zu beeinträchtigen.

Attraktionen im Tiergarten Schönbrunn (Auswahl)

Tierarten aus allen Kontinenten

  • Große Pandas, die Symboltiere des internationalen Artenschutzes. Der Tiergarten Schönbrunn ist einer der wenigen Zoos außerhalb Chinas, in dem Große Pandas gepflegt werden und der einzige in Europa, in dem diese bedrohte Tierart auf natürlichem Wege für Nachwuchs gesorgt hat.
  • Australische Koalas, die lebendigen „Teddybären". Die Haltung von Koalas in Zoos ist eine gute Möglichkeit, Menschen für die Gefährdung der Tierarten am australischen Kontinent zu sensibilisieren.
  • Eisbären: In der 2014 eröffneten Eisbärenwelt "Franz Josef Land" können die Eisbären beim Schwimmen unter Wasser beobachtet werden. Angrenzend leben weitere polare Tierarten wie Pinguine und Mähnenrobben.

Tierhäuser, die jeweils einen tierischen Lebensbereich darstellen:

  • Ein mehr als tausend Quadratmeter großes Regenwaldhaus, das bis ins Detail den biologischen und klimatischen Bedingungen der Regenwälder Borneos entspricht.
  • Eine der größten Nashorn-Anlagen Europas, in dem ein Pärchen Panzernashörner lebt.
  • Ein modernes Aquarienhaus mit einem 80.000 Liter fassenden Korallenriffbecken und einem begehbaren Tunnelaquarium, das den Amazonas bei Hochwasser in der Regenzeit darstellt.

Architektur: Barock - Modern - Rustikal

  • Das Flair des alten österreichischen Kaiserreiches ist im Zentrum des Tiergartens rund um den Pavillon (1759) zu spüren.
  •  Die ORANG.erie, ehemals ältestes Palmenhaus in Schönbrunn, bietet nicht nur den Orang-Utans ein Zuhause, hier steht auch ein großer Festsaal für Events aller Art zur Verfügung.

Richtlinien für Film- und Fotoproduktionen

Aufnahmen in Tierhäusern: Filmproduktionen mit Tonaufzeichnungen sind temporär in einigen Bereichen während des Tages möglich. Einstellungen größeren Umfanges sind ausschließlich nach Tiergarten-Sperrstunde möglich.

Aufnahmen im Freien: Während der Öffnungszeiten sind das Filmen und Fotografieren im Außenareal des Tiergarten Schönbrunn gestattet.

Die Produktion darf dem Ansehen oder der Sicherheit des Hauses nicht schaden.

Der Respekt vor den Tieren hat Priorität - auch sie brauchen ihre Ruhepausen. Die Aufmerksamkeit der Tiere durch lautes Rufen, Klopfen gegen Scheiben oder ähnliches auf sich zu lenken, ist untersagt. Auch das Abspielen von Radios etc. sowie Musizieren und Lärmen ist nicht erlaubt.

Das Übersteigen oder Übergreifen der Absperrungen der Tieranlagen gefährdet Tier und Mensch und ist daher strengstens untersagt.

Es wird ersucht, auf die Tiergartenbesucher Rücksicht zu nehmen und gegebenenfalls auf die Dreharbeiten hinzuweisen.

Im gesamten Schauraumbereich herrscht striktes Rauchverbot.

Allen Anordnungen des Aufsichtspersonals ist unbedingt Folge zu leisten.

Logistisches

Der Tiergarten Schönbrunn stellt den jeweiligen Teams je nach Möglichkeit Räume für Garderobe, Maske und Pausen zur Verfügung.

Strom und Wasser sind im gesamten Zooareal vorhanden, auch Starkstromanschlüsse.

Parkplätze sind begrenzt bzw. nach Absprache verfügbar.

PKWs dürfen im Tiergarten Schönbrunn nur mit Genehmigung und im Schritttempo fahren.

Catering: Die Tiergarten Schönbrunn Gastronomie GmbH steht gerne mit Cateringvorschlägen zur Verfügung.

Motivvereinbarung / Vertrag: Vor Beginn einer Produktion wird ein Vertrag abgeschlossen.

Referenzen

„Miniversum"  mit Christina Karnicnik

„Quiz Safari" mit Thomas Brezina, Kathi Bellowitsch und Georg Urbanitsch