Adoptieren Sie ein Schildkröten-Gelege!

Die Schildkröte vor unserer Haustür

Die Europäische Sumpfschildkröte (Emys orbicularis) ist die einzige österreichische Schildkrötenart. Ihr Lebensraum liegt vor den Toren Wiens, im Nationalpark Donau-Auen. Um den Fortbestand der Schildkröten zu sichern, ist es dringend erforderlich, die Gelege vor Nesträubern zu schützen!

Gelege in Gefahr

Gute Eiablageplätze sind für die Sumpfschildkröten in den Donauauen rar geworden. Die wenigen optimalen Standorte, an denen sich die Schildkröten zur Eiablage versammeln, werden von Raubtieren heimgesucht, vor allem von Füchsen, die es gelernt haben, die Eier zu finden und auszugraben – oft noch in der selben Nacht, in der sie von den Schildkröten gelegt wurden.

Was wird getan?

In erster Linie werden die Gelege bewacht und schon unmittelbar nach der Ablage geschützt:

  • Stabile Metallgitter werden über den Gelegehöhlen befestigt und die Tiere so bis zum Schlüpfen vor plündernden Füchsen bewahrt.
  • Regelmäßige Kontrollen liefern wertvolle Informationen über Fortpflanzungsaktivitäten und Bestandsentwicklung.
  • Ungünstig platzierte Gelege ohne Überlebenschance und bereits beschädigte Nester werden entnommen und an einem sicheren Ort ausgebrütet. Die Schlüpflinge werden wieder in die Donauauen zurück versetzt.
  • Verletzte Tiere werden tierärztlich versorgt.

Auf diese Weise konnten seit dem Projektbeginn im Jahr 2007 schon 470 Gelege abgesichert und über 2000 erfolgreich geschlüpfte Jungtiere nachgewiesen werden.

Die Rolle des Nationalparks

Seit 1997 bemüht sich der Nationalpark Donauauen um Forschung, Schutzmaßnahmen und Öffentlichkeitsarbeit. Ausstellungen, Führungen und eine Freianlage ermöglichen den Besuchern, die Schildkröten von Angesicht zu Angesicht kennen zu lernen. Mehr als 350 Tiere wurden individuell markiert, genetisch untersucht und hinsichtlich ihrer Aktivitäten erforscht. Die Ergebnisse dieser Untersuchungen sind Grundlage für die Umsetzung von Managementmaßnahmen.

Unterstützung durch den Tiergarten Schönbrunn

Der Tiergarten gewährt dem Projekt finanzielle Hilfe, betreibt Öffentlichkeitsarbeit und garantiert eine veterinärmedizinische Betreuung verletzt aufgefundener Tiere. Des Weiteren werden Eier aus ungünstig platzierten Gelegen und bereits beschädigten Nestern zum Ausbrüten übernommen und die Jungtiere im darauf folgenden Jahr wieder in die Donauauen entlassen.

Helfen auch Sie mit und adoptieren Sie ein Schildkrötengelege!

Mit einem Beitrag von 100 Euro pro Gelege und Jahr sorgen Sie für die Arterhaltung der Sumpfschildkröte in Österreich. Dafür erhalten Sie:

  • eine Urkunde mit der Gelegenummer des Weibchens, für dessen Schutz Sie aufkommen. Der genaue Ort kann aus Sicherheitsgründen nicht bekannt gegeben werden.
  • Nachrichten über das Schicksal des Geleges
  • eine kostenlose Führung zu den Sumpfschildkröten des Nationalparks Donauauen

Wie kann man Pate/Patin werden?

Sie können entweder Ihre Daten mit dem Betreff „Sumpfschildkröten – Gelege – Adoption“ per Email an office@zoovienna.at senden, uns unter der Telefonnummer 01/8779294-348 kontaktieren oder direkt Ihre Spende überweisen an:
Schönbrunner Tiergarten GmbH
Kennwort „Sumpfschildkröte“
IBAN: AT48 1200 0006 1752 1000
BIC: BKAUATWW
Bitte vergessen Sie Ihre genauen Adressangaben nicht!