Familie Glock ist neuer Wasserbüffel-Pate

24. Januar 2013

Der kleine Wasserbüffel Lajos im Tiergarten Schönbrunn hat nun prominente Paten. Kathrin und Gaston Glock haben die Fotos des Büffel-Nachwuchses in einer Tageszeitung gesehen und sich sofort dazu entschlossen, die Patenschaft für Lajos und seine Herde zu übernehmen. „Mit seinen großen Kulleraugen hat er einfach herzerwärmend ausgesehen", erklärt Kathrin Glock, die Tiere liebt und sich intensiv für die Anliegen des Tierschutzes einsetzt, ihre Beweggründe. „Sobald es unser Terminplan zulässt, möchten wir unser jüngstes Patentier natürlich auch im Tiergarten besuchen."

Lajos war sozusagen das „Christkindl" im Tiergarten Schönbrunn. Er erblickte am 24. Dezember 2012 das Licht der Welt. Etwa ein halbes Jahr lang wird er von seiner Mutter Fransi gesäugt, er frisst aber auch schon Heu. Die Wasserbüffel im Tiergarten hatten viele Jahre keinen Paten. Für Familie Glock sind die Wasserbüffel nun die 16. Tierart, für die sie die Patenschaft übernommen hat. Zu ihren Patentieren zählen unter anderem Exoten wie die Bärenstummelaffen, Koalas oder Nashörner, aber auch die Noriker, eine bedrohte heimische Pferderasse. „Für die großzügige Unterstützung sind wir sehr dankbar", so Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.