Elefantenglück für Blumen und Balkon

23. April 2010

Ob Blumenkisterl am Balkon oder Gemüsebeet im Schrebergarten: Jetzt im Frühjahr ist wieder Garteln angesagt. Da Blumen und Gemüsepflanzen Nährstoffe brauchen, steht Düngen auf der To-Do-Liste vieler Hobbygärtner ganz oben. Einen besonders milden Biodünger, der reich an Mineralstoffen ist, liefern die Elefanten im Tiergarten Schönbrunn. Unter dem Namen „Elefantenglück" wird der Elefantendung in luftdichten 5-Liter-Kübeln abgefüllt verkauft. Ein Kübel kostet 3,50 Euro. Dazu kommen 1,50 Euro als Pfand für den Kübel.

Die fünf Schönbrunner Elefanten Drumbo, Tonga, Mongu, Numbi und Kibo „produzieren" täglich rund dreißig Kübel „Elefantenglück". Jeden Morgen, noch vor der Öffnung des Tiergartens, wird der Elefantenpark gründlich ausgemistet und der Dung abgefüllt. Elefantenmist ist nicht scharf und kann deshalb unverdünnt in die Erde eingearbeitet werden. Besonders gut geeignet ist er zum Düngen von Rosen. „Elefanten sind schlechte Futterverwerter, weil ihre Verdauung sehr schnell erfolgt. Das hat den Vorteil, dass das gefressene Heu im Mist noch als solches vorhanden ist", erklärt Elefantenpfleger Ramon Salaun.

Erhältlich ist das „Elefantenglück" im Elefantenpark des Tiergarten Schönbrunn täglich von 13.00 bis 17.00 Uhr. Man wendet sich einfach an einen Elefantenpfleger oder klopft an die gekennzeichnete Tür.