Neu um 14.30 Uhr: Fütterung der Ameisenbären

5. August 2010

Im Tiergarten Schönbrunn gibt es ein neues Highlight: Die Besucher können täglich um 14.30 Uhr unseren beiden Ameisenbärendamen Ilse und Emilia bei der Fütterung zusehen und dabei noch Spannendes zu den Tieren erfahren.

Im Innenbereich des neuen Südamerikagebäudes wartet ein künstlicher Termitenhügel, den die Pfleger mit einem leckeren Ameisenbrei füllen. Mit ihren rund 55 Zentimeter langen, klebrigen Zungen können die Großen Ameisenbären daraus den Futterbrei lecken. Da der Termitenhügel auf der Besucherseite offen ist, können die Besucher dieses faszinierende Schauspiel beobachten.

Gleichzeitig bekommen die Zuseher aber auch allerlei Wissenswertes über Ilse und Emilia erzählt. Können Ameisenbären eigentlich schwimmen und essen sie wirklich nur Ameisen? Woher kommen diese Tiere und warum pfeifen die Jungtiere? Solche und viele weitere Fragen zu Merkmalen, Lebensraum und Ernährung der Großen Ameisenbären werden bei dieser kommentierten Fütterung beantwortet.