Tiergarten Schönbrunn

Wasserbüffel geboren

2. Januar 2013

Große Kulleraugen und ein dunkles Fell: Im Tiergarten Schönbrunn hat am 24. Dezember ein männlicher Wasserbüffel names Lajos das Licht der Welt erblickt. „Wasserbüffel wiegen bei der Geburt rund 20 Kilogramm. Ausgewachsene Bullen werden bis zu einer Tonne schwer", erklärt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter. Die Eltern des Jungtieres, Fransi und Igor, sind im Dezember 2011 aus dem ungarischen Sóstó Zoo nach Schönbrunn übersiedelt. Mit ihrem Nachwuchs besteht die Schönbrunner Wasserbüffelherde nun aus sechs Tieren.

Schratter: „Das erste halbe Jahr wird er gesäugt, schon mit etwa vier Wochen frisst er aber auch Heu." Die Tragzeit bei Wasserbüffeln beträgt rund zehn Monate. Wasserbüffel halten sich oft stundenlang im Wasser auf. Ursprünglich waren sie in Asien beheimatet, wo sie bevorzugt in sumpfigen Flussniederungen, an schlammigen Seen und Meeresufern leben. Mittlerweile werden sie aber in vielen Ländern als Nutztiere gehalten und helfen beim Pflügen von Feldern. Feinschmecker schätzen den Mozzarella, der aus ihrer Milch hergestellt wird.  

  • Foto
    Foto: Norbert Potensky
  • Foto
    Foto: Norbert Potensky

Tiere