Gemeiner Krake (Octopus vulgaris)

  • 23.2.2017
Familie
Echte Kraken
Verbreitung
weltweites Vorkommen, besonders im Mittelmeer, Ost-Atlantik und Japan

Kraken besitzen etwa 8 gleich lange Arme, die mit zwei Reihen von Saugnäpfen besetzt sind. Mit Hilfe ihrer Arme bewegen sie sich schlängelnd über den Meeresboden. Auf der Flucht verwenden die Kraken das Rückstoßprinzip, indem sie ruckartig Wasser aus ihrer Mantelhöhle pressen. Als Abwehrstrategie besitzen Kraken einen Tintenbeutel. Die ausgestoßene Tintenwolke soll den angreifenden Räuber verwirren und ablenken.

Kraken fressen vor allem Krebse, Muscheln und Krabben, die sie mit ihrem Schnabel aufknacken. Unter den Wirbellosen Tieren zählen sie zu den intelligentesten. Sie haben gut entwickelte Sinnesorgane und besitzen ein leistungsfähiges Gehirn. Manche Individuen sind sehr neugierig und erweisen sich bei Versuchen als lernfähig. Kraken können stimmungsabhängig ihre Farbe ändern. Kraken legen Eier, die von den Muttertieren intensiv bewacht werden.

Tierpfleger

Patenschaften

Privatpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Privatpaten.
Jetzt Privatpate werden!

Firmenpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Firmenpaten.
Jetzt Firmenpate werden!