Große Achatschnecke (Achatina fulica)

  • 26.5.2013
Familie
Achatininae
Größe
bis 30 cm
Lebensdauer
bis 7 Jahre
Verbreitung
Ostafrika

Mit einer Gehäuselänge von 20 cm ist die Achatschnecke eine der größten Landschnecken der Welt. Ursprünglich war sie nur in Afrika beheimatet, heute gilt sie aber in vielen tropischen Regionen als Plage für Gärtner und Landwirte, da sie bei der Auswahl ihres Futters nicht sehr wählerisch ist.

Mit etwa 5 Monaten werden die Tiere geschlechtsreif. Die Gelege umfassen bis zu 500 Eier. Die Achatschnecke ernährt sich mit Hilfe einer Raspelzunge, der Radula. Die mit tausenden kleinen Zähnen besetzte Zunge dient zur Aufnahme und Zerkleinerung der Nahrung.

Tierpfleger

Patenschaften

Privatpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Privatpaten.
Jetzt Privatpate werden!

Firmenpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Firmenpaten.
Jetzt Firmenpate werden!