Rote Chile-Vogelspinne (Grammostola rosea)

  • 22.11.2016
Familie
Vogelspinnen
Größe
5 cm
Verbreitung
Chile (südlich von Sanitago de Chile)

Die Rote Chile-Vogelspinne gräbt bis zu 1 m tiefe Wohnröhren, die sie mit Spinnseide auskleidet. Bei Gefahr droht sie erst mit Schlagen der Vorderbeine, danach verteidigt sie sich mit „Bombardieren" - Wegschleudern der Brennhaare vom Hinterleib. Ihr Biss ist für den Menschen schmerzhaft, aber ungefährlich.

Ausgewachsene Weibchen dieser Vogelspinnenart erreichen eine Länge von etwa 5 cm. Ihren Namen verdanken Vogelspinnen übrigens einem Bild, das die südamerikanische Künstlerin und Biologin Maria Sibylla Merian im 18. Jahrhundert gemalt hat. Es zeigt solch eine Spinne, die auf einem toten Vogel sitzt.

Tierpfleger

Patenschaften

Privatpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Privatpaten.
Jetzt Privatpate werden!

Firmenpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Firmenpaten.
Jetzt Firmenpate werden!