Mittelmeermuräne (Muraena helena)

  • 7.3.2017
Familie
Muränen
Verbreitung
Mittelmeer, NO-Atlantik (Felsriffe und Überhänge)

Muränen gehören zur Ordnung der Aalartigen (Anguilliformes). Sie haben einen langgezogenen, seitlich stark abgeflachten, schlangenartigen Körper. Ihre Grundfärbung ist bräunlich mit heller Marmorierung. Ihre Haut ist lederartig und ohne Schuppen. Hinter dem Kopf beginnt die als Flossensaum ausgebildete Rückenflosse, die am Körperende ohne Unterbrechung in die das Hinterende umlaufende Schwanzflosse und dann an der Körperunterseite in die bis über die Körpermitte verlaufende Afterflosse übergeht. Die Brustflossen sind sehr klein und sitzen an den Körperseiten hinter den Kiemen.

Muränen besitzen ein großes Maul mit langen, spitzen Zähnen, die zum besseren Festhalten der Beute leicht nach hinten gebogen sind. Sie klappen ihr Maul stets auf und zu, was nach einer angriffslustigen Haltung aussieht. Diese Bewegung dient aber ausschließlich der Atmung: Muränen pumpen auf diese Weise sauerstoffreiches Wasser durch die Kiemen. Mittelmeer-Muränen werden bis zu 1,5 m lang.

Tierpfleger

Patenschaften

Privatpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Privatpaten.
Jetzt Privatpate werden!

Firmenpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Firmenpaten.
Jetzt Firmenpate werden!