Nase (Chondrostoma nasus)

  • 19.11.2014
Familie
Karpfenfische
Größe
bis 60 cm
Verbreitung
IUCN-Karte

Einstmals war die Nase der Hauptfisch der österreichischen Donau. Durch den Ausbau der Flüsse ist sie aber selten geworden. Sie ist ein Nahrungsspezialist. Sie besitzt eine nasenartige Schnauze und eine Hornlippe, mit der sie von hartem Untergrund Algen abraspelt.

Beim Sammeln der Nahrung am Grund drehen sich die Fische häufig zur Seite und verraten sich durch das Aufblitzen ihrer Silberflanken. Dieser gesellig lebende Fisch findet sich in schnell fließenden Gewässern, kann sich aber auch an das Leben im stehenden Wasser anpassen.

Tierpfleger

Patenschaften

Privatpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Privatpaten.
Jetzt Privatpate werden!

Firmenpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Firmenpaten.
Jetzt Firmenpate werden!