Rötliche Saugbarbe (Garra rufa)

  • 19.3.2013
Familie
Karpfenfische
Verbreitung
Türkei, Syrien, Jordanien

Die durchschnittlich 8 cm langen Rötlichen Saugbarben sind in ihrem natürlichen Verbreitungsgebiet in teils sehr warmen Fließgewässern anzutreffen, in denen nur wenig Nahrung zur Verfügung steht. Deshalb werden alle Strukturen - unter anderem auch badende Menschen - auf verwertbare Nahrungsbestandteile abgesucht. Mit ihren hornigen Lippen knabbern die Fische abgestorbene Hautschuppen von der Körperoberfläche. Die lokale Bevölkerung setzt sich zu therapeutischen Zwecken schon seit Jahrhunderten bewusst diesen „Fressattacken" aus. Da die Rötliche Saugbarbe wie alle Karpfenfische keine Zähne besitzt, wird das „Knabbern" von Menschen auch nicht als unangenehm empfunden.

Tierpfleger

Patenschaften

Privatpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Privatpaten.
Jetzt Privatpate werden!

Firmenpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Firmenpaten.
Jetzt Firmenpate werden!