Brillenschlange, Indische Kobra (Naja naja)

  • 23.2.2016
Familie
Giftnattern
Größe
bis 1,70 m
Verbreitung
vom südlichen Himalaya bis Sri Lanka

Brillenschlangen werden bis zu 1,70 m lang und besitzen kleine, unbewegliche Fangzähne. Kobras sind im Allgemeinen extrem giftige Schlangen, die ein hochtoxisches Nervengift mit ihrem Biss verabreichen. Das Gift wirkt auf das zentrale Nervensystem und führt letztendlich meist zu Atemlähmung oder Herzstillstand. Nicht einmal 20 mg würden ausreichen, um einen Menschen zu töten. Bei einem Biss werden bis zu 200 mg Gift injiziert.  

Brillenschlangen sind bei Wilderern sehr begehrt, da die Haut im illegalen Handel und für die Produktion von Leder geschätzt wird. Das Washingtoner Schutzabkommen stellt die Tiere unter weltweiten Schutz. Der Handel ist verboten. Auch von den indischen "Schlangenbeschwörern" wird die Brillenschlange gefangen und gehalten. Dem Publikum wird vorgegaukelt, die Schlange würde den Flötentönen folgen. Das trifft aber nicht zu, da Schlangen taub sind. 

Tierpfleger

Patenschaften

Privatpatenschaft

  • Thomas Fröhlich

Firmenpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Firmenpaten.
Jetzt Firmenpate werden!