Fühlerschlange (Erpeton tentaculatum)

  • 10.10.2016
Familie
Wassertrugnattern
Größe
bis 70 cm
Verbreitung
IUCN-Karte

Fühlerschlangen werden bis zu 70 cm lang und sind in Thailand, Kambodscha und Vietnam heimisch. Sie leben in Seen, Reisfeldern und langsam fließenden Flüssen. Etwa jede halbe Stunde müssen sie an die Wasseroberfläche kommen, um Luft aufzunehmen. Sie sind lebend gebärend und können bis zu 10 Jungtiere bekommen.

Fühlerschlangen haben am vorderen Kopfende zwei Tentakel, die ihnen zur Ortung kleiner Fische dienen. Um ihre Beute zu überlisten, wenden sie einen einzigartigen Trick an. Sie halten sich mit ihrer Schwanzspitze an einer Wasserpflanze fest, krümmen ihren Vorderkörper zu einem Bogen und lauern regungslos auf Beute. Kommt ein Fisch in ihre Nähe, führen sie mit der Körperregion gegenüber des Kopfes eine kurze, schnelle Bewegung in Richtung des Fisches aus. Dieser flüchtet reflexartig vor der vermeintlichen Gefahr genau in das Maul der Schlange.

Tierpfleger

Patenschaften

Privatpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Privatpaten.
Jetzt Privatpate werden!

Firmenpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Firmenpaten.
Jetzt Firmenpate werden!