Kreuzotter (Vipera berus)

  • 9.5.2015
Familie
Vipern
Größe
bis 70 cm

Die Kreuzotter ist eine kleine Giftschlange von selten über 70 cm Länge. Namensgebend ist eine kreuzförmige Zeichnung am Hinterkopf (eigentlich X oder V-förmig). Über den Rücken zieht sich ein Zickzack-Band. Nach der Winterruhe kämpfen die Männchen um die Gunst der Weibchen: Sie versuchen, sich gegenseitig zu Boden zu drücken, bis einer aufgibt. Die Weibchen bringen im Spätsommer lebende Junge zur Welt.

Die Kreuzotter ist die am weitesten verbreitete Schlangenart der Welt: von England bis nach Sachalin im äußersten Osten Russlands. Als einzige Schlange ist sie weit über den Polarkreis hinaus anzutreffen. Der Biss der Kreuzotter ist schmerzhaft, aber meist nicht lebensbedrohlich. Bei uns in Österreich begegnet man der Kreuzotter am ehesten beim Heidelbeerpflücken oder bei Wanderungen im Gebirge. Sie bevorzugt kühle Lebensräume und fehlt im Donauraum gänzlich. Häufig wird sie mit der vollkommen harmlosen Schlingnatter verwechselt.

Tierpfleger

Patenschaften

Privatpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Privatpaten.
Jetzt Privatpate werden!

Firmenpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Firmenpaten.
Jetzt Firmenpate werden!