Wiesenotter (Vipera ursinii rakosiensis)

  • 14.7.2017
Familie
Vipern
Lebensdauer
Ca. 14 Jahre

Die Wiesenotter zählt heute zu den am stärksten bedrohten Schlangenarten Europas. In Österreich ist sie seit 1972 ausgestorben. Die Wiesenotter ist die kleinste Giftschlange Europas. Ihr bevorzugter Lebensraum sind sonnige, insektenreiche Wiesen. Im Vergleich zu anderen europäischen Giftschlangen sind Giftzähne und Giftdrüsen sehr klein und auch das Gift der Schlange ist eines der schwächsten. Ähnlich der Kreuzotter besitzen auch Wiesenottern ein dunkles, meist schwarzes Zickzackband am Rücken.

Patenschaften

Privatpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Privatpaten.
Jetzt Privatpate werden!

Firmenpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Firmenpaten.
Jetzt Firmenpate werden!