Zweifingerfaultier (Choloepus didactylus)

  • 8.9.2017
Familie
Zweifingerfaultiere
Tragzeit
7 bis 10 Monate
Gewicht
4 bis 10 kg
Lebensdauer
ca. 40 Jahre
Verbreitung
IUCN-Karte
Erhaltungszucht
ESB

Das Zweifinger-Faultier ist ein ungewöhliches, blätterfressendes Tier, das die meiste Zeit kopfüber hängend in den Baumwipfeln der Wälder verbringt. Da es zu keinen schnellen Bewegungen fähig ist, benötigt es zum Schutz vor seinen Fressfeinden eine gute Tarnung. In seinem Fell wächst eine blaugrüne Alge, die dem Faultier das Aussehen eines großen Flechtenbündels verleiht.

Das Zweifinger-Faultier ist ein nachtaktives Tier. Es schläft bei Tag und frisst in der Nacht. Seinen Namen hat es von den beiden mit Haut umspannten Fingern, die je eine lange, gebogene Kralle besitzen. Die Hauptnahrung des Faultieres sind Blätter. Wenn es sie findet, frisst es aber auch Früchte und Beeren.

Tierpfleger

Patenschaften

Privatpatenschaften

  • Ilse Luzak
  • Ulrike Prammer
  • Familie Altmann
  • Thomas Prenner

Firmenpatenschaft

  • Elfriede Gerdenits