Reisfink (Padda oryzivora)

  • 23.9.2016
Familie
Prachtfinken (Estrildidae)
Brutzeit
ca. 14 Tage
Lebensdauer
bis 13 Jahre
Verbreitung
IUCN-Karte

Den Reisfink erkennt man an seinem dicken roten Schnabel, den roten Augenringen und seinem großen, weißen Wangenfleck. Ursprünglich nur auf Bali und Java beheimatet, wurde diese Vogelart durch den Menschen in großen Teilen Südostasiens verbreitet. Reisfinken bewohnen lichte Wälder mit großen Grasflächen, lassen sich an Weg- und Feldrändern nieder und baden sehr gerne. Nach der Brutzeit finden sich große Schwärme in den Reisfeldern ein, wo sie die Rispen leerfressen. Diese Angewohnheit hat der Finkart ihren Namen gegeben.

Tierpfleger

Patenschaften

Privatpatenschaft

  • Andreas Mach

Firmenpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Firmenpaten.
Jetzt Firmenpate werden!