Schuppenbülbül (Pycnonotus squamatus)

  • 16.7.2017
Familie
Bülbüls
Brutzeit
11-13 Tage
Verbreitung
IUCN-Karte

Bülbüls sind gut an ihrem langen Schwanz zu erkennen. Ihr Hals und ihre Flügel sind hingegen relativ kurz. Außerdem besitzen sie eine deutlich erkennbare Federhaube. Bülbüls ernähren sich vorwiegend von Früchten. Außerhalb der Brutsaison leben sie gesellig und durchstreifen gemeinsam die Umgebung ihres Brutareals nach reifen Fruchtbäumen. Sie schließen auch mit anderen Fruchtfressern wie Elfenblauvögeln, Bartvögeln und Pirolen lose Fressgemeinschaften in fruchtenden Vegetationsgebieten.

Während der Brutperiode leben Bülbüls in Paaren, die ihr Territorium energisch verteidigen. Bei Erregung stellen sie häufig die mehr oder weniger gut ausgebildete Federhaube (Kopfhaube) auf, heben und senken die Flügel ruckartig nervös und stoßen schrille, metallisch klingende Alarmrufe aus.

Tierpfleger

Patenschaften

Privatpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Privatpaten.
Jetzt Privatpate werden!

Firmenpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Firmenpaten.
Jetzt Firmenpate werden!