Seidenhuhn (Gallus gallus domesticus)

  • 15.1.2014
Familie
Fasanartige
Brutzeit
21 Tage
Gewicht
0,9 – 1,4 kg
Lebensdauer
bis 14 Jahre

Ihren Ursprung haben Seidenhühner in Ostasien. Dort sind sie seit über 700 Jahren bekannt. Wie alle Haushühner stammen sie vom Bankivahuhn ab. Auffällig ist ihr „puscheliges" Federkleid. Die Federn haben einen weichen Schaft und besitzen keine Widerhaken. Daher können Seidenhühner nicht fliegen. Unter ihren Federn haben sie eine schwarzblaue Haut.

Eine weitere Besonderheit der Seidenhühner ist die Anzahl der Zehen. Sie besitzen eine Zehe mehr als andere Hühner, nämlich fünf. Seidenhühner sind genügsame Pfleglinge, die das ganze Jahr über brüten können. Die Hennen gelten als äußerst fürsorgliche Mütter.

Tierpfleger

Patenschaften

Privatpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Privatpaten.
Jetzt Privatpate werden!

Firmenpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Firmenpaten.
Jetzt Firmenpate werden!