Die Orang-Utans in Schönbrunn

Vladimir

Vladimir wurde 1974 geboren und kam 1988 von Moskau nach Amsterdam. Seit 18. 6. 1991 lebt er im Tiergarten Schönbrunn.

Nonja

NonjaNonja kam am 21. April 1976 im Tiergarten Schönbrunn zur Welt. Berühmt wurde sie als Malerin und als weltweit erster Affe mit einem eigenen Facebook-Account.

Im Rahmen eines Beschäftigungsprogrammes griff Nonja in den 90er Jahren zu Pinsel und Farbe und fertigte rund 250 Gemälde an. Für ein Bild wurden damals bis zu 28.000 Schilling, umgerechnet rund 2.000 Euro, bezahlt. Im nach ihr benannten Café „Atelier Nonja“ im Tiergarten sind heute noch Nachdrucke ihrer Aquarelle zu bewundern.

Der 22. Mai war ein trauriger Tag für den Tiergarten Schönbrunn: Eine CT-Untersuchung sowie Blut- und Ultraschalluntersuchungen Anfang Mai hatten eine schwere Nierenschwäche ergeben. „Trotz medizinischer Behandlung hat sich Nonjas Zustand übers Wochenende massiv verschlechtert. Sie hat extrem abgebaut, war teilnahmslos und zeigte keinen Appetit. Dienstag früh war ihr Zustand dramatisch. Eine neuerliche Nierenuntersuchung zeigte, dass sich ihre Nierenschwäche extrem verschlechtert hat. Es blieb uns keine andere Wahl, als Nonja zu erlösen“, berichtet Zootierarzt Thomas Voracek.

Sol

Sol wurde am 4. Juni 1996 im schwedischen Boras Zoo geboren und kam am 17. Mai 2004 in den Zoo Kristlansand in Norwegen. Seit Mai 2009 lebt sie im Tiergarten Schönbrunn.

Mota

MotaMota wurde im Jahr 1964 geboren und kam im Oktober 2009 vom Artis Royal Zoo Amsterdam in den Tiergarten Schönbrunn.