Vietnamesischer Moosfrosch (Theloderma corticale)

  • 22.9.2012
FamilieRuderfrösche
VerbreitungIUCN-Karte

Der Vietnamesische Moosfrosch ist aufgrund seiner warzigen Körperoberlfläche und seiner Farbgebung in den Moospolstern der Wälder bestens getarnt. Trotz seiner beachtlichen Größe von bis zu 7 cm fällt der Frosch selbst einem geübten Auge kaum auf. Sein Lebensraum reicht von Indien über Sri-Lanka bis Birma und in den Süden Chinas.

Moosfrösche werden mit etwa einem Jahr geschlechtsreif. Sie können sich bei optimalen Umweltbedingungen ganzjährig fortpflanzen. Ein Weibchen kann pro Monat ein Gelege bestehend aus 20 – 70 Eier produzieren. Es legt die Eier knapp über der Wasseroberfläche ab, damit die Kaulquappen aus dem Gallertsack direkt ins Wasser fallen.

Tierpflegerteam

Patinnen und Paten

Dieses Tier hat noch keinen Paten.
Jetzt Pate werden!