Sascha Grasinger

Ich arbeite im Tiergarten seit: Im Jahr 2009 habe ich meine Ausbildung zum Tierpfleger im Tiergarten Schönbrunn begonnen. Seit 2012, pünktlich zur Wiedereröffnung des modernisierten historischen Affenhauses, verstärke ich dort das Team.

Das Schöne an meinem Beruf: Zu meinen Highlights in der Arbeit im Zoo zählt natürlich der Kontakt mit den Tieren. Sowohl im medizinischen Training als auch im täglichen Umgang mit den Tieren ist es immer wieder etwas Besonderes, so nah am Tier dran zu sein. Auch die regelmäßigen erfolgreichen Nachzuchten versüßen einem den Alltag, wobei bei uns kaum ein Tag dem anderen gleicht. Auch die Aufklärung der Besucher zum Thema „Natur- und Artenschutz“ bereitet mir Freude. Es ist ein tolles Gefühl, die Menschen dafür begeistern zu können.

Mein unvergesslichstes Erlebnis im Zoo: Mein erstes unvergesslichstes Erlebnis im Tiergarten Schönbrunn war, als ich kurz nach Beginn meiner Lehre Ameisenbärin Ilse duschen durfte. Aber es folgten viele weitere wie z.B. die Ankunft der Bärenstummelaffen und wenige Jahre später die erste Nachzucht dieser bedrohten Tiere. Auch mein erster pflegerischer Kontakt mit unseren Orang-Utans wird mir immer in Erinnerung bleiben. Es ist unglaublich, wie beeindruckend und menschenähnlich diese Tiere sind.

Mein Geheimtipp für Sie: Mit viel Glück können Sie meinen Kollegen und mir beim Bärenstummelaffentraining zusehen. Es findet meist zwei- bis dreimal pro Woche nachmittags gegen 13:30 – 14:30 Uhr in der Innen- oder Außenanlage statt. Aber auch der Morgengesang der Gibbons und das Brüllen der Roten Varis sind ein kleiner „Geheimtipp“. Das muss man unbedingt einmal gehört haben.