Himalaya Tahr (Hemitragus jemlahicus)

  • 7.11.2017
Familie
Hornträger
Tragzeit
ca. 180 Tage
Gewicht
ca. 100 kg
Lebensdauer
bis 22 Jahre
Verbreitung
IUCN-Karte

Wie der Name bereits verrät, ist die Heimat dieser asiatischen Huftiere das Himalaya-Gebirge. In der zerklüfteten Bergwelt bewohnen sie Höhen von 1.500 bis über 5.000 m. Trittsicher bewegen sie sich auf den steilen Felsklippen. Ihr dichtes, grau-braunes Fell ist eine perfekte Tarnung im Gebirge und bietet Schutz vor Kälte.

Himalaya-Tahre sind eng mit Steinböcken und Ziegen verwandt, was ihr wissenschaftlicher Name „Hemitragus“ widerspiegelt. Er bedeutet übersetzt „Halbziege“. Die Männchen besitzen eine eindrucksvolle Halsmähne. Himalaya-Tahre sind reine Pflanzenfresser und leben in kleineren Herden von bis zu 20 Tieren.

Tierpfleger

Patenschaften

Privatpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Privatpaten.
Jetzt Privatpate werden!

Firmenpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Firmenpaten.
Jetzt Firmenpate werden!