Artenschutzprojekt Sumpfschildkröte

Die Europäische Sumpfschildkröte benötigt unsere Hilfe!

Die Europäische Sumpfschildkröte ist die einzige österreichische Schildkrötenart. Noch bis ins 18. Jahrhundert hat diese Wasserschildkröte die Flusslandschaften in ganz Europa besiedelt. Früher war die Nutzung als Fastenspeise ein Bedrohungsfaktor, heute ist das Hauptproblem die Zerstörung ihres Lebensraumes. In ganz Europa gehen ihre Bestände drastisch zurück.  

Maßnahmen

In ganz Österreich gibt es nur noch eine intakte, sich natürlich fortpflanzende Population mit rund 1.500 Tieren. Diese lebt im Gebiet des Nationalpark Donau-Auen, wo die Schildkröten passende Gewässer als Lebensraum und die nötigen trockenen Bereiche zur Eiablage vorfinden. Der Nationalpark Donau-Auen und der Tiergarten Schönbrunn führen ein wichtiges Artenschutzprojekt durch. Dabei werden die Gelege vor Fressfeinden wie Fuchs, Marder und Dachs geschützt. Unmittelbar nach der Eiablage werden die Nester mit Metallgittern abgedeckt. Die schlüpfenden Jungtiere können später problemlos durch die Gitteröffnungen klettern.

Oft ist aber noch weitere Hilfe nötig. Der Tiergarten übernimmt Gelege zum Ausbrüten, die beschädigt oder ungünstig z.B. auf Parkplätzen platziert wurden. Im Frühjahr werden die Schlüpflinge wieder in die Donau-Auen gebracht. Weiters versorgt der Tiergarten verletzt aufgefundene Tiere. Die Sumpfschildkröte ist für unsere Besucher zu sehen und so wird Aufmerksamkeit auf diese bedrohte Tierart gelenkt.

In Kooperation mit dem Nationalpark Donau-Auen hat der Tiergarten Schönbrunn symbolische Gelegepatenschaften für Sumpfschildkröten im Nationalpark ins Leben gerufen. Helfen Sie mit: Adoptieren Sie ein Gelege der Europäischen Sumpfschildkröten. Alle Infos zur Patenschaft finden Sie hier. Für € 100,- jährlich erhalten Paten eine Urkunde über das von ihnen übernommene Gelege, eine Führung mit Maria Schindler zu den Schildkröten im Nationalpark sowie einen schriftlichen Bericht über den Schlupferfolg der Gelegesaison.

Ziel

Das Artenschutzprogramm sorgt für Erforschung und Erhalt dieser Art.

So unterstützt der Tiergarten Schönbrunn das Projekt:

  • Finanzielle Unterstützung
  • Medizinische Betreuung verletzter Sumpfschildkröten
  • Ausbrüten von ungünstig platzierten oder beschädigten Gelegen

Das sagen unsere Partner:

Maria Schindler, Leiterin des Artenschutzprogramms: „Wir setzen uns besonders für den Gelegeschutz ein. Die wenigen optimalen Eiablage-Plätze sind auch tierischen Nesträubern bekannt. Dank der Gelegepaten ist es uns gelungen in den letzten fünf Jahren 377 Gelege zu schützen. Anhand der vorgefundenen Eischalenreste konnten wir feststellen, dass zumindest 2000 Jungtiere aufgrund dieser Schutzmaßnahmen den Weg Richtung Gewässer angetreten sind. Allen Paten herzlichen Dank dafür!"

Lilian Klebow, Sumpfschildkröten-Ehrenpatin: Anlässlich der Wahl der Europäischen Sumpfschildkröte zum Reptil des Jahres 2015 hat die beliebte Schauspielerin Lilian Klebow, bekannt u.a. aus der Serie „SOKO Donau, eine Jahrespatenschaft für ein Gelege übernommen. "Es ist mir eine große Freude, den letzten Europäischen Sumpfschildkröten meinen Ehrenschutz versprechen zu dürfen. Meine Liebe zu den Schildkröten habe ich durch „Morla“ aus der „Unendlichen Geschichte“ entdeckt hat", so Klebow.