Rotauge (Rutilus rutilus)

  • 31.10.2014
Familie
Karpfenartige
Größe
bis max. 50 cm
Gewicht
bis 1,5 kg
Lebensdauer
bis etwa 15 Jahre
Verbreitung
IUCN-Karte

Rotaugen sind sehr häufige, meist klein bleibende Schwarmfische. Ihren Namen verdanken sie ihrer tiefroten Iris. Sie werden häufig mit den ähnlich aussehenden Rotfedern verwechselt. Rotfedern erkennt man allerdings an den ausgeprägt roten Flossen. Außerdem sind ihre Augen nicht rot, sondern orange oder goldgelb.

Das Rotauge bewohnt als eine äußerst anpassungsfähige Fischart nahezu alle Arten von Gewässern. Es ist sehr fruchtbar und kann ein Gewässer in kurzer Zeit regelrecht “überrennen”. Das Rotauge wird auch Plötze genannt und ist ein beliebter Köderfisch für das Angeln von Raubfischen wie Hecht, Zander oder Wels.

Tierpfleger

Patenschaften

Privatpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Privatpaten.
Jetzt Privatpate werden!

Firmenpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Firmenpaten.
Jetzt Firmenpate werden!