Kragenechse (Chlamydosaurus kingii)

  • 10.11.2017
Familie
Agamen
Zeitigungsdauer der Eier
54–92 Tage
Gewicht
500–1000 g
Lebensdauer
20 Jahre
Verbreitung
IUCN-Karte

Die baumbewohnenden Kragenechsen sind tagaktiv und in ihrer beliebten Ruhestellung – senkrecht auf einem Baumstamm festgekrallt – gut getarnt. Bei Gefahr verlassen sie diesen Platz fluchtartig und laufen oft auf  den beiden Hinterbeinen davon. Die Tiere haben aber auch ein gutes Sprungvermögen von mehreren Metern.

Bei Territorialkämpfen präsentieren sie als Drohgebärde ihren großen, kragenartigen Hautlappen am Hals in gelber oder grell oranger Schreckfarbe. Mit Hilfe von  Knorpelstäben können sie diesen durch das Zusammenziehen von Muskeln zu einem Kragen aufspannen. Dabei zischen sie und peitschen mit dem langen Schwanz, um mögliche Feinde abzuwehren.

Typisch für Reptilien können Kragenechsen ihren Stoffwechsel herabsetzen, um in der Trockenzeit lebenswichtige Energie zu sparen.

Tierpfleger

Patenschaften

Privatpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Privatpaten.
Jetzt Privatpate werden!

Firmenpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Firmenpaten.
Jetzt Firmenpate werden!