Prachtpipra (Chiroxiphia pareola)

  • 5.6.2017
Familie
Schnurrvögel
Brutzeit
14 bis 17 Tage
Gewicht
15 g
Lebensdauer
bis 12 Jahre
Verbreitung
IUCN-Karte

Farbenprächtig sind bei dieser Vogelart nur die Männchen. Während Weibchen und Küken schlicht olivgrün sind, tragen die Männchen ein auffallendes Federkleid: Ihr Gefieder ist glänzend schwarz, am Rücken hellblau und der Kopf leuchtend rot.

Um ein Weibchen zu betören, führen mehrere Prachtpipra-Männchen gemeinsam einen faszinierenden Balztanz auf. Prachtpipras sind in Südamerika weit verbreitet und gelten dort in Liebesangelegenheiten als Glücksbringer. In Zoos werden diese Vögel nur sehr selten gepflegt, deshalb ist der Tiergarten Schönbrunn auf seine Nachzucht besonders stolz.

Tierpfleger

Patenschaften

Privatpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Privatpaten.
Jetzt Privatpate werden!

Firmenpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Firmenpaten.
Jetzt Firmenpate werden!