Flusspferd (Hippopotamus amphibius)

  • 27.10.2017
Familie
Flusspferde
Tragzeit
240 Tage
Gewicht
bis 3200 kg
Lebensdauer
55 Jahre
Verbreitung
IUCN-Karte
Erhaltungszucht
ESB

Flusspferde verbringen viele Stunden zur Abkühlung und Ruhe in stehenden oder langsam fließenden Gewässern Afrikas. Sie sind in der Lage, Nase und Ohren zu verschließen, sodass beim Untertauchen kein Wasser eindringen kann. Flusspferde tauchen im Durchschnitt etwa fünf Minuten lang.

Die Geburt der Flusspferde erfolgt im Wasser. Gleich danach nimmt die Mutter ihr Junges auf die breite Schnauze und hievt es an die Wasseroberfläche, damit es atmen kann. Das Neugeborene wiegt fast 50 kg und wird auch unter Wasser gesäugt. In Wien war erstmals am 5. Mai 1909 ein Flusspferd zu sehen.

Tierpfleger

Patenschaften

Privatpatenschaft

  • Mag. Elisabeth Umberg

Firmenpatenschaft

  • Gabriele Votava, Bezirksvorsteherin Meidling