Parasitenmonitoring

Jeder Hunde- oder Katzenbesitzer weiß, wie wichtig es ist, seine tierischen Freunde regelmäßig auf unliebsame Untermieter zu kontrollieren. Auch im Tiergarten ist die parasitologische Untersuchung der Zootiere für deren Wohlbefinden und die Gesundheit der Tiere und Mitarbeiter wichtig.

Die große Vielfalt an Tierarten birgt besondere Herausforderungen: Bei vielen Tierarten ist die Parasitenfauna noch nicht im Detail bekannt und die Entwicklung einer schonenden, aber effektiven Behandlung herausfordernd. Dr. David Ebmer aus dem Team der Zootierärzte ist auf Parasitologie spezialisiert und forscht im Tiergarten Schönbrunn in enger Zusammenarbeit mit den zoologischen Kuratoren und dem Tierpflegerteam.

Zielsetzung

Regelmäßige Untersuchungen und gezielte Forschung helfen uns, die komplexen Lebenszyklen der Parasiten sowie Infektionswege zu verstehen und durch maßgeschneiderte Therapien zu behandeln.

Relevanz

Durch die laufende evidenzbasierte Verbesserung des Hygienekonzepts für unsere Zootiere tragen wir unmittelbar zu deren Gesundheit und Wohlbefinden bei. Die Veröffentlichung unserer Forschungsergebnisse hilft wiederum anderen Zoos oder Wildtier-Stationen, unsere Erkenntnisse zum Wohl der Tiere in ihrer Obhut einzusetzen.

Methode

Bei den regelmäßigen engmaschigen Kontrolluntersuchungen sammelt der Tiergarten durch Laborprotokolle wertvolle Daten zur Parasitenfauna seines enorm vielfältigen Zootierspektrums. Im hauseigenen Parasitologie-Labor können Kotuntersuchungen durchgeführt und ausgewertet werden.