Kurs Exoten-Sachkundenachweis

Wer in Wien exotische Tiere wie Reptilien, Amphibien oder Papageienvögel als Haustier halten möchte, benötigt einen Sachkundenachweis. Der Tiergarten Schönbrunn begrüßt diese Initiative und hat seine Expertise entsprechend eingebracht. Auch das Expertenteam aus dem Tiergarten Schönbrunn bietet die verpflichtenden Kurse für den Sachkundenachweis an. „Wir befürworten es sehr, dass Wien diesen Schritt gegangen ist. Wenn man sich vor der Anschaffung eines Tieres intensiv mit dessen Bedürfnissen auseinandersetzen muss, kann Leid bei den Tieren und Frustration bei den Tierhaltern bereits im Vorfeld verhindert werden“, ist Anton Weissenbacher, zoologischer Abteilungsleiter im Tiergarten Schönbrunn, überzeugt. Er ist einer der Kursleiter des Tiergartens. Aufgeklärt wird darin über die richtige Pflege, gesetzliche Haltungsbestimmungen oder auch den sicheren Umgang.

Eine Griechische Landschildkröte, eine Bartagame oder ein Blaukrönchen: Mitunter sind diese Tiere schnell gekauft. Zuhause folgt dann das bittere Erwachen. Weissenbacher: „Oft werden die Kosten für eine artgerechte Unterbringung und auch der Pflegeaufwand unterschätzt. Vieles gehört vorab gut überlegt: Wer kümmert sich im Falle eines Urlaubs um die Tiere, ist ausreichend Platz für das Terrarium vorhanden und das für viele Jahre.“ Sogenannte Einsteigerreptilien gibt es für Anton Weissenbacher nicht. „Jede Tierart hat ihre Bedürfnisse. Wenn man die beachtet, können diese Tiere einem aber viel Freude bereiten. Der Tiergarten Schönbrunn kooperiert gerade bei bedrohten Reptilien sehr oft mit privaten Haltern, die tolle Zuchterfolge verzeichnen und über viel Expertenwissen verfügen.“ Bei vielen Tiergruppen, insbesondere bei Fischen, Amphibien, Reptilien und Vögeln, ist ein funktionierender Artenschutz außerhalb des natürlichen Lebensraumes ohne private Experten nicht mehr denkbar. Auch die meisten Tierpflegerinnen und Tierpfleger haben als Kind mit der Haltung eines Exoten angefangen.

Aktuell gibt es den Sachkundenachweis für Reptilien, Amphibien und Papageienvögel nur in Wien. Laut Tierschutzombudsstelle Wien ist das Interesse an den Kursen groß. „Wir freuen uns sehr, dass der Tiergarten Schönbrunn diese Kurse anbietet. Hier ist neben der hohen fachlichen Expertise auch eine große Plattform vorhanden, um Aufmerksamkeit auf die Wichtigkeit einer sachgemäßen Haltung dieser Tiergruppen zu lenken“, ist die Wiener Tierschutzombudsfrau Eva Persy überzeugt. Der Ablauf der Kurse ist für alle Anbieter standardisiert. Sie dauern vier Stunden und die Teilnahmegebühr beträgt 40 Euro. Im Tiergarten finden die Kurse in einem Seminarraum statt, somit ist zusätzlich zur Kursgebühr kein Eintritt zu bezahlen. Wer den Tiergarten vor oder nach dem Kurs besuchen möchte, benötigt dafür ein Tagesticket oder eine Jahreskarte.

Die Anmeldung ist per E-Mail an die jeweilige Kursleiterin, den jeweiligen Kursleiter möglich! Treffpunkt ist jeweils vor dem Haupteingang "Kasse Hietzing".

25.02.: 13:00 Uhr: Papageienvögel, Inez Walter, i.walter@zoovienna.at
17.03.: 13:00 Uhr: Reptilien und Amphibien, Inez Walter, i.walter@zoovienna.at
21.04.: 13:00 Uhr: Papageienvögel, Inez Walter,  i.walter@zoovienna.at