Südamerika-Park

Im Südamerika-Park leben Großer Ameisenbär, Wasserschwein, Tapir, Vikunja, Seriema und Nandu in einer tierischen Wohngemeinschaft. Der Park wurde 2010 eröffnet und ist ein weiterer Baustein des Konzepts, das der Tiergarten Schönbrunn seit fast 20 Jahren weiterentwickelt: gemeinsame Lebensräume für Arten zu schaffen, die auch in der Wildbahn zusammen vorkommen. Damit werden nicht nur Synergien in der Gestaltung artgerechter und möglichst naturnaher Gehege geschaffen, sondern den Besuchern auch eine aufregende Erlebniswelt geboten.

Die Außenanlage ist landschaftlich einer Pampa nachempfunden. Durchzogen von Hügeln, Bächen und Teichen kommen alle Tiere auf ihre Rechnung - die besonders Bewegungsfreudigen allein schon durch den lang gestreckten Grundriss, der für die Besucher viele Perspektiven bietet. Ein Highlight im Haus ist ein einsehbarer, nachgebauter Termitenhügel, aus dem die Ameisenbären mit ihren langen Zungen vor den Augen der Besucher ihren Futterbrei lecken.