Artenschutzveranstaltungen

Wer sich besonders für das Thema "Artenschutz" interessiert, kann im Laufe des Jahres an vielen verschiedenen Veranstaltungen teilnehmen. Unter dem Motto „Tiere sehen. Arten schützen.“ widmet sich der Tiergarten mit einer Reihe von Aktionstagen immer wieder speziellen Themen. Informationsstände mit Spiel- und Bastelecken bieten dabei Spaß und Wissen für die ganze Familie.

Wer es noch persönlicher möchte, kann eine Führung zu den vom Aussterben bedrohten Tierarten im Zoo buchen. Auch für Schulklassen gibt es ein spezielles Angebot: den Artenschutz-Workshop. Hier können Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren zum Beispiel bei einem Kartenspiel eine Pinguin-Zuchtgruppe zusammenstellen oder passend zur Wiederansiedelung des Waldrapps ein Flugobjekt basteln.

Mag. Hanno Fürnwein, Leiter der Zoopädagogischen Abteilung:

„Vorrangiges pädagogisches Ziel im Tiergarten Schönbrunn ist die Vermittlung der Bedeutung des Erhalts der biologischen Vielfalt und Nachhaltigkeit. Der Tiergarten Schönbrunn bietet formelle und informelle Bildungsangebote für Besucher, die zum Bewusstsein für die Notwendigkeit von Natur- und Artenschutz und der verträglichen Nutzung natürlicher Ressourcen beitragen. Kinder stehen dabei besonders im Fokus. Sie sind die Naturschützer und Meinungsbildner von morgen.“