Australische Gespenstschrecke (Extatosoma tiaratum)

  • 20.10.2017
FamilieEigentliche Stabschrecken
VerbreitungIUCN-Karte

Diese Gespenstschrecken sind in den Tropen und Subtropen Australiens heimisch und ernähren sich von Eukalyptus. Mit ihrem Aussehen imitieren sie Blätter, um sich vor Feinden zu tarnen. Wenn sie sich fortbewegen, vollführen sie schaukelnde Bewegungen, um damit vom Wind bewegte Pflanzenteile nachzuahmen.

Die Weibchen schleudern die Eier auf den Boden. Diese werden von Australischen Feuerameisen, die sie für Pflanzensamen halten, in ihren Bau transportiert. Dort schlüpfen die kleinen Gespenstschrecken und sehen in den ersten Tagen den Feuerameisen so ähnlich, dass sie unversehrt aus dem Bau kommen können.

Tierpflegerteam

Patinnen und Paten

Dieses Tier hat noch keinen Paten.
Jetzt Pate werden!