Meerrabe (Sciaena umbra)

  • 27.1.2019
FamilieUmberfische
VerbreitungIUCN-Karte

Der Meerrabe ist ein dämmerungs- und nachtaktiver Fisch. Tagsüber halten sich die scheuen Meeresbewohner meist in kleinen Gruppen im Bereich von Höhleneingängen, Spalten oder Überhängen auf. Als Nahrung dienen ihnen kleinere Fische, Würmer und Weichtiere. Sie ähneln im Umriss entfernt unserem heimischen Karpfen.

Ihre Laichzeit liegt zwischen Mai und August. Die Eier und Larven entwickeln sich pelagisch. Zur Fortpflanzung werden „Trommel-Chöre“ veranstaltet. Meerraben besitzen die Gabe mit ihrer Schwimmblase, die durch Muskeln zum Schwingen gebracht wird und als Resonanzkörper dient, brummende oder krächzende Laute zu erzeugen.

Tierpflegerteam

  • Roland Halbauer
    Revierleiter
  • Lilith Mathiaschitz, Bsc.
  • Larissa Wannemacher
  • David Stohlmann
  • Daniel Pelz, Bsc.
  • Isabelle Hofmann

Patinnen und Paten

Dieses Tier hat noch keinen Paten.
Jetzt Pate werden!