Orangefleck-Doktorfisch (Acanthurus olivaceus)

  • 16.5.2019
Familie
Doktorfische
Größe
35 cm
Verbreitung
IUCN-Karte

Alle Doktorfische sind tagaktive Fische, die sich den ganzen Tag auf Futtersuche befinden. Sie ernähren sich vorwiegend von Algen. Mit ihren scharfen Zähnen weiden sie den Algenwuchs von Steinen und Korallen ab und tragen so einen wichtigen Teil zur Gesundheit der Korallenriffe bei, indem sie verhindern, dass Korallen von Algen überwachsen werden.

Doktorfische verdanken ihren Namen einem Dorn, der sich beidseitig am Ansatz der Schwanzflosse befindet. Dieser Dorn ist scharf wie ein Skalpell und dient aufgerichtet zur Feindabwehr. Doktorfische sind grundsätzlich nicht aggressiv, doch bei Kämpfen setzen sie ihren Dorn als Waffe ein. Es gibt weltweit über 80 Arten, die sich in äquatornahen Gewässern aufhalten.

Tierpfleger

Patenschaften

Privatpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Privatpaten.
Jetzt Privatpate werden!

Firmenpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Firmenpaten.
Jetzt Firmenpate werden!