Sulu-Seenadel (Dunckerocampus pessuliferus)

  • 13.5.2021
FamilieSeenadeln
VerbreitungIUCN-Karte

Die Sulu-Seenadel ist im Indopazifik und im Roten Meer beheimatet, wo sie meist paarweise über Riffen oder Korallengründen anzutreffen ist. Sie bevorzugt Wassertiefen bis maximal 30 Meter, die nicht vom Wellenschlag beeinflusst werden. Die Fische ernähren sich von sehr kleinen Krebstierchen. Ab und zu putzen sie auch größere Fische.

Wie alle Seenadeln sind sie ovipar, legen also Eier. Die Männchen übernehmen die Eier, die am Bauch oder Schwanzstiel des Männchens angeklebt werden. Dort werden sie durch ein besonderes Gewebe festgehalten und mit Nährstoffen versorgt. Wie alle Fahnenschwanz-Seenadeln haben sie eine fächerförmige Schwanzflosse. Ihre lange Schnauze erinnert an eine Pipette.

Tierpflegerteam

  • Roland Halbauer
    Revierleiter
  • Lilith Mathiaschitz, Bsc.
  • Larissa Wannemacher
  • David Stohlmann
  • Daniel Pelz, Bsc.
  • Isabelle Hofmann

Patinnen und Paten

Dieses Tier hat noch keinen Paten.
Jetzt Pate werden!