Noriker (Equus przewalskii f. caballus)

  • 4.8.2019
FamiliePferde
GewichtCa. 800 kg
VerbreitungIUCN-Karte
TragzeitCa. 11 Monate
LebenserwartungEtwa 30 Jahre

Noriker sind anpassungsfähige, mittelschwere Gebirgs-Kaltblutpferde, die aus altrömischen Legionspferden und heimischen Arbeitspferden entstanden sind. Einzigartig ist ihre Farbenvielfalt: Neben Rappen, Braunen und Füchsen gibt es Blauschimmel, Tiger- und Kuhschecken. Die getupften Tigerschecken haben ihren Ursprung im Barock mit der damaligen Vorliebe für auffällige Farben.

Noriker wurden im Mittelalter als Arbeitspferde und auch als Reitpferde der gepanzerten Ritter eingesetzt. Im Zuge der Industrialisierung verloren sie ihre Bedeutung und ihre Zahl ging nach dem zweiten Weltkrieg kontinuierlich zurück. Seit den 1980er-Jahren erfreuen sie sich wieder wachsender Beliebtheit als Freizeit- und Kutschpferd.

Tierpflegerteam

Patinnen und Paten

  • Reinhard Ring
  • Natascha Redl