Großes Waldrapp-Fest im Tiergarten Schönbrunn

28. April 2014

Vom 2. bis 4. Mai dreht sich im Tiergarten Schönbrunn alles um einen hoch bedrohten und skurrilen Vogel, den Waldrapp. Beim großen „Reason for Hope“-Waldrappfest können die Besucher drei Tage lang alles über das spannende Projekt zur Wiederansiedlung dieser Vögel erfahren. „Die Besucher können zusehen, wie die menschlichen Ziehmütter die kleinen Waldrappküken mit der Hand aufziehen und auf sich prägen. Außerdem können sie das Fluggerät bestaunen, mit dem die Forscher später ihren Schützlingen den Weg in den Süden zeigen“, erklärt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

Die Kinder können auch den neuen Waldrapp-Spielplatz ausprobieren, auf die Flügel eines großen Waldrapps klettern oder auf den Vögeln schaukeln. Neben jeder Menge Information zu diesen „schrägen Vögeln“ gibt es für die Kinder auch ein buntes Programm. Der Kasperl kommt mit einem Abenteuer vorbei und wer selbst einmal gerne einen langen roten Waldrapp-Schnabel hätte, kann einen basteln oder sich einen schminken lassen. Beim Tiergartenstand wird man mit Stäbchen versuchen können, wie ein Waldrapp mit seinem Schnabel Plastik-Würmer aus dem Sand zu „picken“.

In Europa ist der Waldrapp bereits im 17. Jahrhundert verschwunden. Nun wird der Ibisvogel im Rahmen eines aufwändigen EU-Projekts wiederangesiedelt. Der Tiergarten Schönbrunn unterstützte das Projekt des Waldrappteams von Anfang an. Auch Moderator Peter Rapp liegen seine bedrohten Namensvettern am Herzen. Er ist seit kurzem Ehrenpate der Schönbrunner Waldrappe. Bei der Aufzucht der Küken hat er schon kurz vorbeigeschaut und eines der kleinen Federknäuel wurde dabei nach ihm benannt. Wenn der Waldrapp namens „Peter“ später einmal ausgewildert wird, wird es mit einer neuen APP für jeden möglich sein, seine Wege jederzeit am Handy nachzuverfolgen.

Foto 1 zur honorarfreien Verwendung: Tiergarten Schönbrunn/Norbert Potensky
Foto 2 zur honorarfreien Verwendung: Tiergarten Schönbrunn/Barbara Feldmann
Foto 3 zur honorarfreien Verwendung: Daniel Zupanc