Honigbiene (Apis mellifera)

  • 27.6.2018
Familie
Echte Bienen

Die Honigbiene ist eines der bekanntesten Nutztiere. Von einem Bienenvolk werden pro Jahr rund 80 kg Honig gesammelt. Etwa 60 kg davon verzehrt es selbst, der Überschuss wird vom Imker geerntet. Mehr als die Hälfte der heimischen Blütenpflanzen sind auf die Bestäubung durch Insekten angewiesen. Der größte Teil dieser Arbeit wird von Honigbienen geleistet, den Rest erledigen meist Hummeln oder Wildbienen.

Die Königin ist mit etwa 21 mm die größte Biene im Volk und die einzige weibliche Biene im Stock, die Eier legt. Eine Königin, etwa 1.000 Drohnen und bis zu 80.000 Arbeiterinnen bilden im Frühjahr einen Bienenstaat. Arbeiterinnen sind unfruchtbare Weibchen, die in ihrem kurzem Leben von bis zu 60 Tagen unterschiedliche Aufgaben übernehmen: Putzbiene, Kindermächen, Baubiene, Wächterbiene und schließlich Sammelbiene.

Patenschaften

Privatpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Privatpaten.
Jetzt Privatpate werden!

Firmenpatenschaften

  • Sozialministerin Mag. Beate Hartinger-Klein
  • ARCOTEL Hotels