Kärntner Brillenschaf (Ovis aries dom.)

  • 24.1.2018
Familie
Hornträger
Tragzeit
ca. 150 Tage
Gewicht
ca. 55–95 kg
Lebensdauer
bis 20 Jahre

Das Kärntner Brillenschaf ist ein kräftiges, mittelgroßes und hornloses Schaf mit feiner, weißer Wolle. Auffallend ist die schwarze Zeichnung an den Ohren und rund um die Augen. Sie dient als Schutz dieser empfindlichen Körperstellen vor der intensiven Sonneneinstrahlung in höher gelegenen Gebirgsregionen. Typisch ist auch ihr nach vorn gewölbter Nasenrücken, der sogenannte Rammskopf.

Das Kärntner Brillenschaf war in ganz Österreich beliebt, weil es gute Wolle lieferte, eine hohe Schlachtausbeute erzielte und dabei noch fruchtbar und genügsam war. Im Jahre 1939 kam es im Zuge der „Rassenbereinigung“  zu einer Vereinheitlichung aller Schafrassen. Das Brillenschaf wurde zugunsten von „reinweißen“ Bergschafen fast völlig verdrängt. In kleinen Beständen konnte es sich vereinzelt halten. Ende der 1980er-Jahre begann man mit gezielter Erhaltungszucht.

Tierpfleger

Patenschaften

Privatpatenschaft

  • Bettina Bast

Firmenpatenschaften

Dieses Tier hat noch keinen Firmenpaten.
Jetzt Firmenpate werden!