Erdmännchen (Suricata suricatta)

  • 21.7.2021
FamilieMangusten (Herpestidae)
Gewichtbis 700 g
VerbreitungIUCN-Karte
Tragzeit11 Wochen
Lebenserwartung12 Jahre

Die mit den Mungos verwandten Erdmännchen ernähren sich von Insekten, kleinen Vögeln, Eidechsen, Schlangen, Mäusen und Früchten. Sie leben in Kolonien und bewohnen die offenen Trockengebiete und Savannen Afrikas.

Erdmännchen werden auch „Scharrtiere" genannt. Sie graben mit ihren scharfen Krallen der Vorderbeine bis zu 3 m in die Tiefe und legen unterirdische Gänge und Wohnhöhlen an. Während des Grabens verschließen sie die Ohren, damit kein Sand in den äußeren Gehörgang gerät.

Tierpflegerteam

Patinnen und Paten

  • Illona Perrot, MMA
  • Anna Stiedl
  • Regierungsrat Friederike Mochty
  • Andrea Koller
  • Elisabeth Dissauer
  • Margit Böhm
  • Robert Eder
  • Gerhard Fichtner
  • Dr. Maria Grisold
  • Vanessa Sandholzer
  • Stella Marak
  • Anita Neumann
  • Bernhard Angeler
  • Elisabeth (Lizzi) Engstler
  • Erni Hosserek
  • Fio und Martin Smetana
  • Holzinger Brigitte & Dr. Helmut
  • Karin & Jürgen Kunert
  • Laura Schmid
  • Mag. Sylvie Hönig
  • Sabina Mautner
  • Sylvia Tomez